Kontakt:

Zimmerei Otto
Alte Römerstraße 15
56154 Boppard


Telefon:

Büro: 06742 806221
Fax:  06742 806265

mobil: 0151 22637327

E-Mail senden

 

Bauanleitung Mußemöbel

Bauanleitung Mußemöbel

 

1. Leimholzbögen montieren

Die Leimholzbögen mit einem Spanngurt oder Zwingen an dem Hilfsgestell aus OSB-Platten befestigen. dann die Hülsen 8/45 mmm in die seitlich vorgebohrten LÖcher stecken. Die U-Scheibe wird mit einer Schraube fixiert.

Die Bogenpaare an den Drehpunkten jeweils mit einem Gewindestab 6mm, einer 30 mm Edelstahlkugel und einer Ringmutter samt Unterlegscheibe verschrauben.

 

Zwei weitere Gewindestäbe mit Kugel und Ringmutter werden weiter vorne eingesteckt und geben dem Ganzen Halt.

Auf den unteren Bögen sind jeweils zwei Löcher für die Edelstahlstäbe 10/80 mm gebohrt, die später das Aufstellen der Rückenlehne ermöglichen. In diese werden die 4 Stäbe mit dem Hammer eingeschlagen.

 

Zuerst positioniert man die Anfangs- und Endlatten der Liegefläche, beginnend mit der ersten Querlatte am oberen und am unteren Ende der Lückenlehne. Die mittlere Latte wird am Kreuz vor dem Drehpunkt montiert (nicht auf dem Drehpunkt).

Beim Anlegen an den Bleistiftmarkierungen auf den Bögen orientieren.

Die Latten werden mittig auf die Bögen montiert, die Überstände rechts und links müssen jeweils gleich sein.

Zur groben Orientierung: am Oberteil steht die Leiste ca. 4,5 cm, am unteren Teil ca. 9 cm über.

 

2. Liegefläche montieren:

An den Oberseiten der Bögen finden sich runde Vertiefungen, in die im Verlauf der Lattenmontage mitgelieferte Sternscheiben mit dem Hammer angeschlagen werden. Sie verhindern das Verziehen des Rahmens.

Nun können an den mit kleinen Kreuzen markierten Stellen die Latten angelegt und ausgerichtet werden.

Dann mittig über den Bögen vorbohren und mit den Schrauben befestigen, außer die Latte über dem Drehpunkt.

 

ACHTUNG:

Die Latte über dem Drehpunkt wird nicht verschraubt, sondern lose aufgelegt und später mit einer Latte ca. 70 cm lang mittig aufgedoppelt, so dass sie seitlich nicht verrutscht.

 

Reifen befestigen:

Am Fußende wird auf der Rückseite die Achse unter der 3. Leiste mit Schellen und 4 Stück 5,5/60er Schrauben festgeschraubt und die Reifen dann mit den Stellreifen festgesetzt.

 

3. Sitz- und Liegeposition verstellen:

Die vorderen (zum Fußende hin) Gewindestäbe werden, nachdem die Ringmuttern gelöst wurden, herausgezogen. Dann die lose Leiste herausnehmen, das Kopfteil hoch klappen und die Leiste vor oder zwischen die Edelstahlpins auf der Rückseite einlegen. Jetzt wird das Kopfteil stabil in der Sitzposition gehalten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zimmerei & Holzbau OTTO